INFLIXIMAB IFX

z.B. Remicade®

Wirkstoff, Handelspräparate und Hersteller

Remicade® von MSD

Verfügbare Biosimilar: Flixabi® (Samsung Bioepis/Biogen), Inflectra® (Hospira/Pfizer), Remsima® (Celltrion), Zessly® (Sandoz/Hexal)

Wirkmechanismus

Chimerischer monoklonaler IgG1 Antikörper, bindet lösliches und membrangebundenes TNFα

Zulassung in der Dermatologie

Second line bei Psoriasis vulgaris ab dem 18. LJ

Second line bei PsoA ab dem 18. LJ in Kombination mit MTX, oder falls Unverträglichkeiten gegen MTX bestehen auch als Monotherapie

Zulassung außerhalb der Dermatologie

Rheumatoide Arthritis, Morbus Crohn, Colitis ulcerosa, ankylosierende Spondylitis

Zulassung bei Kindern/ Jugendlichen

Keine Zulassung für die Psoriasis vulgaris, allerdings ist Infliximab für Kinder mit Colitis ulcerosa oder Morbus Crohn ab 6 Jahren zugelassen

Galenische Form und Verabreichung

Lyophilisat

i.v.

Remsima®: s.c. Fertigpen/Fertigspritze

Vor Therapiebeginn

Blutbild, Leberenzyme, Kreatinin, U-Status, Schwangerschaftstest im Urin, CRP. Screening für HBV, HCV, HIV und Tuberkulose inkl. Rx Thorax.

Kontrollintervalle

Blutbild, CRP, Leberwerte, Nierenwerte, evtl. β-HCG, vor jeder Infusion.

Dosierung

5 mg/kg/KG in den Wochen 0, 2, 6, Erhaltung alle 8 Wochen. Kombination mit MTX kann das drug survival verlängern.

 

Remsima® s.c.: initial 2x i.v. Verabreichungen in Woche 0, 2, dann ab Woche 6 alle 2 Wochen s.c.

Ø Wirkungseintritt

1-4 Wochen

PASI75

Woche 10: 80,4%

Woche 24: 82,2%

PASI90

Woche 10: 57,1%

Woche 24: 58,3%

Kosten im 1. Therapiejahr/ Folgejahr in DE (AVP)*

Dosisabhängig (Durchschnittswerte für KG von 80kg):

Remicade®: ca. 21.814,56€ / 19.087,74€

Flixabi®: ca. 20.732,24€ / 18.140,71€

Inflectra®: ca. 21.610,32€ / 18.909,03€

Remsima®: ca. 21.610,32€ / 18.909,03€

Zessly®: ca. 21.824,08€ / 19.096,07€

Remsima® SC*: ca. 21.328,62€ / 17.845,40€

Unterbrechung

Nicht empfohlen

Entwicklung von anti-Produkt-Antikörpern

ca. 28%

Kontraindikationen

Absolute Kontraindikationen sind: Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff, gegen andere murine Proteine oder einen der sonstigen Bestandteile.

 

Patienten mit Tuberkulose oder anderen schweren Infektionen wie Sepsis, Abszessen und opportunistischen Infektionen.

 

Patienten mit mäßiggradiger oder schwerer Herzinsuffizienz (NYHA-Klasse III/IV). Aktive Infektionen, Lebendimpfungen, maligne Tumoren in den letzten 5 Jahren, außer behandelte epitheliale Tumoren oder Zervixdysplasie, demyelinisierende Erkrankungen, unklare neurologische Zustände (inkl. FA). Aktive HBV- / Tbc-Infektion.

Relativ: systemischer Lupus erythematodes.

Schwangerschaft und Stillzeit

Potenzielle unerwünschte Arzneimittelwirkungen (Auswahl, nicht nach Häufigkeit geordnet, in meisten Fällen keine Kausalität nachgewiesen)

Bei bis zu 8% milde Infusionsreaktionen. Virale und bakterielle Infektionen einschließlich Reaktivierung von opportunistischen Infektionen, Fieber, Serumkrankheit, Autoantikörper, lupus-like syndrome, Zytopenie, Kopfschmerzen, Vertigo, Exazerbation von demyelinisierenden Erkrankungen, Flush, gastrointestinale Beschwerden, erhöhte Leberwerte, spinozelluläre Karzinome, Arzneimittelexanthem, Pruritus, paradoxe Psoriasis.

 

Lokale Reaktionen an der Einstichstelle.*

Verwendung bei HBV Infektion

Ja, bei gleichzeitiger HBV Therapie (Beginn 3 Monate vor Anti TNF  Therapie). HBV-DNA und Leberfunktion alle 2 Monate, zusammen mit Gastroenterologie. Beste Evidenz bei Etanercept.

Verwendung bei HSV Infektion

Ja, Monitoring von Leberfunktion und HCV-RNA, Therapie zusammen mit Gastroenterologie. Beste Evidenz bei Etanercept.

Verwendung bei HIV Infektion

Möglich, fallabhängige Entscheidung, zusammen mit Infektiologie. Engmaschige Kontrollen von CD4-Zellen und Viruslast.

Interaktionen

Anakinra, Abatacept

Verwendung bei latenter TBC Infektion

Benötigt Therapie mit Isoniazid und Vitamin B6 für 9 Monate, Start mit Biologic möglich nach 1 Monat. ETA potentiell sicherer als ADA und IFX.

Krebsrisiko

Krebsrisiko ist leicht erhöht für NMSC und möglicherweise für das Melanom.

Letzte Aktualisierung
08/06/2022