SECUKINUMAB

Cosentyx®

Wirkstoff, Handelspräparate und Hersteller

Cosentyx® von Novartis

Wirkmechanismus

Humaner, monoklonaler IgG1 Antikörper, neutralisiert IL-17A

Zulassung in der Dermatologie

Plaque-Psoriasis: Behandlung erwachsener Patienten und Jugendlicher ab dem 6. Lebensjahr mit mittelschwerer bis schwerer Plaque-Psoriasis, die für eine systemische Therapie in Frage kommen

PsoA: Allein oder in Kombination mit Methotrexat (MTX) für erwachsene Patienten mit aktiver Psoriasis-Arthritis, wenn das Ansprechen auf eine vorhergehende Therapie mit krankheitsmodifizierenden Antirheumatika (DMARD) unzureichend gewesen ist

Zulassung außerhalb der Dermatologie

Ankylosierende Spondylitis

Nicht-röntgenologische axiale Spondyloarthritis (nr-axSpA)

Zulassung bei Kindern/ Jugendlichen

Ja, Psoriasis vulgaris ab dem 6. LJ

Galenische Form und Verabreichung

Fertigspritze, Pen, Pulver zur Herstellung einer Injektionslösung s.c.

Vor Therapiebeginn

Allgemeinstatus zum Ausschluss einer aktiven Infektion*, Labor** (BSG, CRP, Diff-BB, GPT, Kreatinin, Hepatitis-Screening (B, C), Ausschluss aktive Tuberkulose* (Rx-Thorax, nicht älter als 3 Monate), Überprüfung und Aktualisierung des Impfstatus**, Ausschluss Schwangerschaft*

 

* nach Fachinformation

** nicht gefordert nach Fachinformation, aber empfohlen gemäß Leitlinie

Kontrollintervalle und -untersuchungen

In den ersten 3 Monaten alle 4 Wochen, danach alle 3 Monate: Infektionszeichen (vor allem obere Atemwege, orale Herpesinfektion, orale Candidiasis, Fieber, Husten, Schluckbeschwerden), Zeichen chronisch-entzündlicher Darmerkrankungen (Durchfälle, unklarer Gewichtsverlust), Sicherheits- und Aktivitätsparameter im Labor (BSG, CRP, Diff-BB, GPT, Kreatinin)

Dosierung

Plaque Psoriasis bei Erwachsenen:

300 mg Woche 0, 1, 2, 3 und 4, danach einmal im Monat.

Plaque Psoriasis bei Kindern und Jugendlichen:

< 50 kg: 75 mg; ≥ 50 kg 150 mg (*kann auf 300 mg erhöht werden); Gabe in Woche 0, 1, 2, 3 und 4, danach alle 4 Wochen

PsoA:

Plus mittelschwere bis schwere Plaque-Psoriasis oder Patienten, die auf TNFα-Inhibitoren unzureichend ansprechen: 300 mg Woche 0, 1, 2, 3 und 4, danach alle 4 Wochen

Alle anderen: 150 mg, Gabe in Woche 0, 1, 2, 3 und 4, danach alle 4 Wochen, basierend auf dem klinischen Ansprechen kann die Dosis auf 300 mg erhöht werden

Ø Wirkungseintritt

2-3 Wochen

PASI75

Woche 12: 95,1% (MATURE)

Woche 52: 92,7% (MATURE)

PASI90

Woche 12: 75,6% (MATURE)

Woche 52: 73,2% (MATURE)

Kosten im 1. Therapiejahr/ Folgejahr in DE (AVP)*

26.362,58€ /18.608,88€

Rabattvertragsabdeckung mit GKV 84%

Unterbrechung

>90% erreichen bei Wiederbehandlung nach 12-16 Wochen wieder PASI 75

Kontraindikationen

Absolut: Aktive Tuberkulose oder akute, schwere Infektionen, Lebendimpfungen, aktive chronische Hepatitis B, Schwangerschaft und Stillzeit, Überempfindlichkeitsreaktionen auf einen der Inhaltsstoffe

 

Relativ: Morbus Crohn (für Pat. mit CED nicht empfohlen), gleichzeitige immunsuppressive Therapie, Latexallergie

Potenzielle unerwünschte Arzneimittelwirkungen (Auswahl, nicht nach Häufigkeit geordnet, in meisten Fällen keine Kausalität nachgewiesen)

Obere Atemwegsinfekte, Rhinorrhoe, oraler Herpes, Diarrhoe, Urtikaria, Neutropenie, Candida- Infektionen inkl. oralem und ösophagealem Befall, Tinea, Konjunktivitis, Immunogenität, Exazerbation eines Morbus Crohn, Anaphylaxie

Letzte Aktualisierung
08/06/2022